Photo by Lucrezia Carnelos on Unsplash

Unsere Zukunft ist die Zusammenarbeit

Die Zeiten einer stark individualistischen Gesellschaft begleiten uns seit mehreren Generationen. Es ist an der Zeit weiterzukommen. Der nächste Schritt in der Entwicklung ist die Zusammenarbeit. Und genau das macht den ZUKUNFTS-Campus so besonders. Auch deshalb hat uns ihr innovatives Konzept und ihre visionäre Denkweise so angesprochen.

Seit jeher balancieren die Menschen zwischen dem Optimismus und Aufregung aus der Zukunft einerseits und dem Pessimismus aus der Zukunft andererseits. Auch heute ist es nicht anders. Wir leben in einer Zeit, in der die meisten Menschen Angst vor der Zukunft haben.

Warum haben Menschen überhaupt Angst vor der Zukunft?

Diese Angst ist im Grunde die Unsicherheit aus dem Unbekannten. Unsicherheit ist das häufigste Gefühl, das wir als Reaktion auf etwas Neues empfinden. Wir erleben Unsicherheiten in Bezug auf Dinge, die kurzfristig sind (wie unser Kind, das krank ist) oder auf Dinge, die langfristig sind (wie die Zukunft).

Und gerade die Überbrückung der Unsicherheiten aus der Zukunft macht den ZUKUNFTS-Campus so interessant.

Wie schaffen sie das?

Durch die Zusammenarbeit von Experten aus klar definierten Themenbereichen, verhilft der ZUKUNFTS-Campus Menschen, Organisationen und der Gesellschaft zu einer gesunden, stabilen und zukunftsorientierten Entwicklung.

Und welche Themenbereiche handelt es sich:

Es sind–:

    • Digitalisierung
    • Persönliche Entwicklung
    • Lernen und Bildung
    • Business managen
    • Finanz-Sektor

 

Photo by Naassom Azevedo on Unsplash

Wir nehmen wahr, dass sich alles in der Welt weiterentwickelt. Wir lieben es, wenn wir mit Menschen arbeiten, die ähnlich denken und mit denen wir gemeinsame Ziele verfolgen.

Das bringt uns weiter und somit können wir auch die Kops Method den Leuten in Deutschland näher bringen und ihre Lebensqualität verbessern.

Wir glauben daran, dass wir dadurch unserer Gesellschaft auf dem Weg zu einer besseren Zukunft verhelfen.

Gehörst Du auch zu den Menschen, die Unsicherheiten in Bezug auf die Zukunft haben? Hier ist ein kleiner Tipp von mir:

Die Angst vor Unbekannten ist eigentlich ein großes Paradox. Warum? Weil – wenn Du davon nichts wusstest, hättest Du keine Angst davor, oder? Also ist die Angst vor dem Unbekannten eigentlich die Angst vor der eigenen Projektion in das Unbekannte. Frage Dich also selbst: “𝐖𝐚𝐬 𝐢𝐬𝐭 𝐞𝐬, 𝐰𝐚𝐬 𝐢𝐜𝐡 𝐠𝐥𝐚𝐮𝐛𝐞, 𝐝𝐚𝐬𝐬 𝐝𝐚𝐬 𝐔𝐧𝐛𝐞𝐤𝐚𝐧𝐧𝐭𝐞 𝐛𝐞𝐢𝐧𝐡𝐚𝐥𝐭𝐞𝐭?” Stelle Dich Deinen Ängsten und erkenne Deinen eigenen Widerstand.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *