Manipulation – und der Schutz dagegen

Der alltäglicher Schutz gegen Manipulation kurz erklärt.

Manipulation, die auf der persönlichen Ebene stattfindet, lässt nicht direkt auf die Manipulation in der Gesellschaft schließen. Ein gewisser Kampf (um das Überleben, um den Sieg…) kommt natürlich in der Gesellschaft vor. Hier findet Manipulation statt. Allerdings geht es bei der Manipulation auf der individuellen Ebene nicht darum, was auf uns von Außen zukommt. Vielmehr geht es hier um unsere eigene Projektionen: um die eigenen Einstellungen, Weltanschauungen und die Sichtweise zu uns selbst. 

Was sind eigentlich die Voraussetzungen dafür, ein Opfer der Manipulation zu werden? Es sind der mangelnde Selbstwert und die persönlichen Unsicherheiten. Kurz gesagt, betrifft die Manipulation jene Person, die ihre eigene Persönlichkeit nicht vollständig aufgebaut hat.

Photo by Kat J on Unsplash

Die schlüßige Rolle spielt hierbei das dritte Lebensjahr. Hier sollten wir lernen, die Grenzen zu setzen. Da wir es als Kinder noch nicht alleine schaffen brauchen wir die Unterstützung von unseren Eltern. Wurden in diesem Alter unsere Grenzen nicht respektiert, oder wurden sie sogar von den eigenen Bezugspersonen überschritten, hat es negative Konsequenzen für unser späteres Leben. Wir entwickeln kein gesundes Selbstwert und anstatt die eigenen Grenzen zu setzen, übernehmen wir die Grenzen und Limiten der anderen Menschen.

Aus dieser Erkenntnis können wir mit den richtigen Methoden frühzeitig (schon bei Kindern ab 3 Jahre) die Gefahr erkennen, das ein Kind ein Mobbingopfer sein wird. Folglich können wir präventiv gegensteuern. 

Mangelndes Selbstbewusstsein und Unsicherheiten aus der Kindheit können auch im Erwachsenen Alter dazu führen, das diese Person manipuliert wird. Die anderen Menschen nutzen diese Person aus, weil sie keine Grenzen und Limiten setzen kann und nicht NEIN sagen kann.

Der einzige wirksame Schutz gegen Manipulation ist somit der gesunde SELBSTWERT und die SELBSTSICHERHEIT. Nur das sind die echten Voraussetzung für eine ganzheitliche und gesunden Persönlichkeit. 

Und wie sieht es mit den Techniken gegen Manipulation aus?

Mit den erlernten Techniken werden die Menschen immer durchfallen. Und das insbesondere in den intimen Beziehungen. Warum ist es so? Da diese Techniken lediglich Fertigkeit sind, die nicht auf dem echten Selbstwert und Selbstbewusstsein rühren. Sie werden etwa mit fremden Menschen funktionieren, versagen allerdings im Privatleben.

Was ist also der ultimative Schutz gegen Manipulation?

Photo by Sharon McCutcheon on Unsplash

  • Es sind die Vollendung der eigenen Persönlichkeit und somit die Entwicklung des eigenen Selbstwerts.
    • Das sind keine Dinge, die mit einem Zauberstab geschafft werden. Es ist ein Prozess, in dem wir die bereits entwickelten Denkgewohnheiten verändern müssen. Diesen Prozess unterstützen wir durch die Akzeptanz und die Veränderung der ursprünglichen, nicht selbstbewussten Persönlichkeit.

Ein qualitativ hochwertiges Leben fängt da an, wo die Angst aufhört und die Freiheit anfängt. 

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *