Nach der ersten Entwicklungsetappe der Akzeptanz im ersten Lebensjahr, durchläuft jeder Mensch in seiner Kindheit die eigene Phase der Persönlichkeitsbildung. Im Zusammenhang mit diese Etappe habe ich folgende Geschichte erlebt:

Eine erwachsene Frau behauptete wie glücklich sie sei, weil sie sich bereits so viele Kurse für Persönlichkeitsentwicklung für tausende von Euros im Leben gegönnt hat. Außerdem hätte sie bereits viele verschiedenen Berufe ausgeübt. Sie probierte viel aus, weil sie sich nie auf eine Sache festlegen wollte.

Aus der Sicht der Kops Method habe ich herausgehört, dass diese Frau nicht weiß, wer Sie ist. Ihr Leben wird von der unbewussten Suche nach sich gesteuert.

Lasst uns nun die Phase der Persönlichkeitsbildung näher betrachten.

Die Phase der Persönlichkeitsbildung erlebt ihren Höhepunkt im dritten Lebensjahr. Ob sie erfolgreich abgeschloßen ist oder nicht, lässt sich mit dem Bewusstsein seiner selbst messen – wer bin ich, wie bin ich, wo sind meine Grenzen?

Wenn diese Phase nicht vollendet wird, fehlt uns im Erwachsenenalter das volle Bewusstsein dafür, wer wir sind. Kleiner Selbstbewusstsein, fehlende Selbstsicherheit sowie geringer Selbstwert sind die Folgen.

Leute, die einen Mangel aus der Phase der Persönlichkeitsbildung haben, haben Schwierigkeiten mit der Übernahme von Verantwortung. In ihrem Inneren sind sie ein Kind geblieben.

Der Mangel aus dem dritten Lebensjahr steuert unbewusst unseres Leben. Genau wie bei der Frau aus unserer Geschichte. Wir investieren in überteuerte Kurse für Persönlichkeitsentwicklung, schlagen immer wieder eine neue berufliche Laufbahn ein, Reisen durch die Welt, landen in manipulativen Beziehungen oder Business Modellen. Alles in der Hoffnung, dass wir uns selbst finden.

Die Folgen aus diesem Mangel im 3. Lebensjahr können bis zu ernsthaften Persönlichkeitsstörungen führen.

Mit der Kops Method findet der Klient seinen Weg zu seiner ursprünglichen einzigartigen Persönlichkeit. Er wird sich seiner SLEBST bewusst.

Dieser Prozess bringt dauerhafte Ergebnisse. Wichtig ist, dass wir bei der Persönlichkeitsfindung da suchen, wo die eigene Persönlichkeit verloren ging. Und genau diesen Moment finden wir mit der Kops Methode.

Nach der Phase der Persönlichkeitsbildung gehen wir in unserer Entwicklung weiter in die Phase der Sozialisierung. Diese Phase ist entscheidend für unsere zukünftige Teamfähigkeit und beruflichen Erfolg.